Die Kinesiologie befasst sich mit der Lehre der Bewegung .  Sie fördert Bewegung auf allen Ebenen des menschlichen Daseins und unterstützt die Gesundheit und das Wohlbefinden im umfassenden Sinne. Der kinesiologische Muskeltest spiegelt den Zustand unseres energetischen Gleichgewichts und unserer Gesundheit.

Die Kinesiologie setzt unterschiedliche Methoden ein, um Energien auszubalancieren. Einerseits basieren die Methoden auf dem Wissen der chinesischen Lehre der fünf Elemente und dem Energiefluss in den Meridianen, sowie der Erkentnissen aus der Medizin, Psychologie und anderen Wissenschaften.

Psychische, strukturelle sowie ernährungs- und stoffwechselbedingte Faktoren beeinflussen den Energiefluss unseres Körpers und somit unser körperliches, emotionales und seelisches Dasein.

Das Aktivieren unserer Selbstheilungskräfte, die Erhaltung und Förderung von Gesundheit, sowie das Erkennen von Energiemustern, die ein Ungleichgewicht aufrechterhalten, sind grundlegende Zielsetzungen der kinesiologischen Balance.

Der Muskeltest ist das Arbeitsinstrument in der Kinesiologie. Mit ihm wird die Wirkung äusserer und innerer Einflüsse (Gedanken, Handlungen, Gefühle, Stressoren usw.) auf den Organismus getestet. Belastende wie auch fördernde Einflüsse zeigen Veränderungen des Energieflusses und der Muskelspannung, die über den Muskeltest wahrgenommen werden können. Mittels Muskeltest können nicht nur Ungleichgewichte im Energiesystem aufgedeckt werden, sondern auch die geeigneten Ausgleichstechniken können auf diese Art individuell ermittelt werden.

Kinesiologie lässt sich einerseits als Gesundheitsvorsorge in der Präventivmedizin, andererseits auch bei allen krankheitsbedingten energetischen Ungleichgewichten erfolgreich einsetzen. Ebenso auch der Wunsch nach Veränderung, persönlichem Wachstum und Entfaltung des eigenen Potenzials eines Menschen jeden Alters, können Themen in der Kinesiologie sein.

Ist der Auslöser des Problems gefunden, wird dann mit Hilfe des Muskeltests die passende Korrektur bestimmt und durchgeführt.

Mittels begleitenden Therapiemethoden einer kinesiologischen Sitzung wie Akupressur, Fuss- und Handreflexologie, Farb-, Meridian- und Chakratherapie und mit den zugeordneten Klängen der Stimmgabeln, wird der freie Fluss im Energiesystem des Menschen wieder hergestellt und die Selbstheilungskräfte angeregt.

 

Die Kinesiologie Applied Physiology ist in ihrer Anwendung so individuell und vielfältig, wie jeder einzelne Mensch in seinen Bedürfnissen.

Sie löst körperliche und seelische Blockaden im Kern und bringt es auf den Punkt.

 

Dieses System geht zurück auf Richard D. Utt, den Begründer und Leiter des International Institute of Applied Physiology in Tucson, Arizona.

Die AP ist eine Weiterentwicklung der Kinesiologie und über diese spezielle Methode gelangt man sehr tief, sozusagen an die Wurzel eines Problems, um dieses dann mit einer Balance zu korrigieren. Dadurch können besonders verstrickte Situationen gelöst werden. 

In der AP werden physischen Strukturen des Menschen z.B Knochen, Muskeln, Zähne, Nerven-, Blutkreislauf- und Hormonsystem mit den energetischen Strukturen wie Meridianen, Akupunkturpunkte und Chakras miteinander in Verbindung gebracht. Mit dem Muskeltests, meist am gestreckten Arm des Klienten durchgeführt, lassen sich dann Ungleichgewichte in den physischen und energetischen Strukturen ermitteln.

Kineba GmbH

Praxis für Komplementärtherapie

Nicole Bieri

Bertiswilstrasse 28a

6023 Rothenburg

+41 (0) 41 281 53 53

info@kineba.ch​

​© 2019 Kineba GmbH